PDA

View Full Version : Feedback Tracking Portal - Privatnutzer


ilex72
17.09.2010, 18:25
Hallo,

Ich finde es klasse, dass ihr einen Testzugang für Eurer Portal zur Verfügung stellt. Diesen habe ich in den letzten Tagen genutzt und möchte gerne mein Feedback hierzu geben.

Das Portal gefällt mir sehr gut. Es ist klasse designt und lässt sich intuitiv bedienen. Die Geschwindigkeit ist ebenfalls sehr gut und es macht eigentlich genau das, was man sich wünschen kann. Neben der Live-Überwachung der Positionen der Tracker und dem Abrufen von frührern Routen kann man über das Portal den Tracker sehr einfach konfigurieren. Was habe ich mich vorher mit den Steuerungsbefehlen "herumgequält". Nun kann man alle Einstellungen über Menüs vornehmen, ohne sich in die kryptischen Codes einzuarbeiten.

Ein weitere großer Vorteil ist auch, dass für diese Einstellung man den Tracker nicht ein Mal in der Nähe haben muss. Die Daten werden direkt an den Tracker geschickt, egal, wo er sich befindet.

Dies ist nicht nur bequem, weil man den Tracker hierfür nicht extra holen muss, sondern kann auch (wenn er z.B. fest im Fahrzeug verbaut ist) ein super Nutzen sein, weil man den Tracker nicht ausbauen muss, bzw man kann sogar Einstelungen ändern, während der Tracker unterwegs ist.

Fazit:
====
Alles in allem ist das Portal eine sinnvolle, zum Teil sogar notwendige Ergänzung zum Tracker. Notwendig daher, weil ich eigentlich eine derart benutzerfreundliche Programmierung des Trackers von vornherein erwartet hätte. Auf die Features der Fernverwaltung könnte ich verzichten, es wäre jedoch schön, wenn man über die Standard-Software den Tracker ähnlich komfortabel verwalten könnte.

Der Preis der Software ist für jemanden, der den Tracker gewerblich nutzt (wie Logistikunternehmen oder jemand der mehrere Fahrzeuge und Tracker hat )vollkommen in Ordnung, wenn nicht sogar recht günstig.

Für den monatlichen Preis ca 10 EUR bekommt man kann man die Möglichkeit

seinen Furhpark zu verwalten
einen gewissen Diebstahlschutz gewärhleisten
Arbeitszeitauswertung durchzuführen
Fahrtenbuch zu führen
Routenoptimierung durchzuführen
Streckenauswertungen vorzunehmen
Und vieles mehr…

Alles in allem top Funktionen zu einem hierfür günstigen Preis.

Bei einer Privatperson sieht das aus meiner Sicht etwas anders aus.
Ich z.B. nutze den Tracker nur ab und zu, um z.B. meinen Hund zu tracken, meine Joggingrouten zu betrachten oder meiner Frau zu ermöglichen, meine Wandertouren live zu verfolgen.

Des Weiteren möchte ich ihn als Diebstahlschutz ins Auto legen.
Es kommt somit oftmals vor, dass Wochen vergehen, ehe man den Tracker bzw. das Portal wieder nutzt.

Hierfür ist das Preismodell nicht geeignet, und der Betrag von mind. 10 EUR pro Monat zu hoch (Vor allem, da man sich ein Jahr binden muss, um den günstigen Preis zu erhalten).

Das Portal wird hier in der Regel viel seltener genutzt und auch die Möglichkeit mehrere Tracker gleichzeitig zu verwalten (die sicher in den 10 EUR mitbezahlt wird) ist meist nicht erforderlich.


Anregung:
=======
Daher möchte ich anregen, ein Preismodell für diese Nutzergruppe (Privatnutzer) einzuführen, vielleicht einen "Tarif Light".

Eine mögliche Differenzierung zu den anderen Tarifen wäre, in diesem Light Tarif nur die Verwaltung EINES Trackers zuzulassen. (Hierfür könnte ich mir einen Preis von max. 4,99 EUR/ Monat vorstellen)

Andere Möglichkeiten wären, den Portalzugang für kürzere Zeiten erwerben zu können, also z.B. eine Woche Zugang für 2 EUR, oder vielleicht jeder Tag der Nutzung für 0,5 EUR.

Dies alles würde die Nutzung für eine Privatperson aus meiner Sicht attraktiver machen und sicher den Umsatz steigern, da viele Privatnutzer bisher auf das Portal eher komplett verzichten.

Ich verstehe, dass die Programmierung des tollen Portals viel Aufwand gekostet hat, und auch laufende kosten anfallen. Dennoch fände ich es schön, wenn zumindest die Basisfunktionalitäten zur Programmierung des Trackers generell kostenlos angeboten werden. Dies würde den Kreis der potenzellen Tracker-Käufer erweitern, die Zufriedenheit steigern und es würde ein guter Cross-Selling-Ansatz um die erweiterten Funktionen des Portals zu erwerben.

Ilex

docdawson
20.09.2010, 11:23
Sehr gute Vorschläge und noch bessere Analyse der gegebenen Tatsachen. Ich bin auf Reationen vom Support gespannt.

Support
20.09.2010, 21:50
Hallo,

vielen Dank für das umfangreiche und seriöse Feedback!!

Leider ist es nicht Möglich die Preise für einzelne Zugänge zu reduzieren. Die Kosten, der Support und die laufenden Weiterentwicklungen lassen "Billigtarife" nicht zu.

Aber mal Hand aufs Herz, 4,99€ sind ok aber 9,90 nicht?
Wie oft geht man zum Fastfood, kauft Zigaretten oder kauft unnötige Dinge die teurer sind als 9,90€.

Und was bekommt man für die 9,90€?
- Telefon-, Chat, Email-Support
- 24 Stunden überwachung seiner Wertsachen
- 30 gartis Alarm-SMS (im Wert von ca. 3€)
- kostenlose Handysoftware
- zahlreiche Funktionen und Alarmregeln
- ständige Weiterentwicklung und verbesserung des Portals
- kostenersparnis durch GPRS! (ca. 50 Positionen für 1 Cent)

das ist geschenkt! und von den 9,90 € gehen schon direkt 1,5€ Mwst. ans Finazamt.

Wenn man ohne Portal am Tag nur 4 mal am Tag die Position per SMS abfragt, zahlt man mehr als 10€

MFG Support

docdawson
21.09.2010, 08:02
Eigentlich auch alles sehr gute Argumente, aber:
- knapp EUR 10 / Monat fixe Kosten ist was anderes als seinen Gelüsten nachzugehen ;)
- ich gehe mal davon aus, dass nicht viele vom teuren Tarif, der mehr bietet, zum billig Tarif umsteigen werden. D.h. also es kommen ja mehr Kunden dazu und das Portal muss ohnehin weiterentwickelt werden. Meiner Meinung nach, würde mehr für euch rumkommen.
- es gibt leute wie mich, die brauchen das Portal nur im Alarmfall, d.h. hoffentlich nie ;). Trotzdem müsste ich soviel zahlen, als wenn ich das Portal jeden Tag nutzen würde.

Aber ich bin weder Fachmann für Verkaufsstrategien noch habe ich Ahnung von eurem Portal, Kunden usw., kann also es nur respektieren, dass ihr keinen billig Tarif anbieten möchtet, der ja auch erst mal wieder ins System integriert werden müsste, sprich Arbeit verursachen würde.

ilex72
21.09.2010, 12:55
Hallo,

danke für Eure Stellungnahme, die ich natürlich respektiere.

Allerdings würde ich den Light Tarif nicht als preisliche Reduktion einzelner Zugänge sehen, sondern eher als zusätzliche Möglichkeit einer weiteren Einnahmequelle.
Ihr sprecht dadurch eine neue Kundengruppe an, deren Anforderungen (weniger Funktionen, dafür günstiger Preis) derzeit nicht erfüllt werden.

Bedenkt auch, dass zufriedene Kunden auch die beste Werbung machen, und das Produkt weiterempfehlen würden.

Mich könnt ihr zumindest mit der aktuellen Preispolitik nicht als (Portal-) Kunden gewinnen und ich kann das eigentlich tolle Produkt (TK5000) nur bedingt weiterempfehlen.

Es würde mich interessieren, wie die anderen User darüber denken! Also postet doch mal Euren Kommentar!

Ilex

tigerwoods
21.09.2010, 20:20
Ich bin seit kurzem sehr zufriedener Nutzer des TK5000. Funkst wirklich super und hat alle Features, die ich für den privaten Gebrauch benötige.

Das Portal ist einfach und damit gut zu bedienen. Ist gut gemacht, und tut den Job ohne Firlefanz. Herzlichen Glückwunsch.

Das Support Forum ist wirklich ein Bonus. - super -

Ich nutze das Portal nur gelegentlich, z.B. weil das Auto geklaut wurde oder zur Dokumentation einer Urlaubsreise.
Kommt nicht so oft vor bei mir.

Ich denke mit einem "light" Tarif werden wirklich neue Kundengruppen angesprochen. Meine persönliche Schmerzgrenze liegt unter 5 € / Monat.

Herzliche Grüße HJ :)

dgoedde
30.09.2010, 08:51
Hallo zusammen,
ich bin gerade auf der Suche nach einem Ortungssystem. Unser Szenario ist wie bei vielen anderen Eltern bestimmt auch, dass wir unser Kind irgendwann alleine ermöglichen wollen von der Schule nach Hause zu laufen.
Wir wollen die Möglichkeit besitzen, wenn er länger als XX Minuten braucht zu schauen wo er steckt. Da wir in einer ländlichen Gegend wohnen gefällt mir GSM Ortung nicht, da die Funkzelle bei uns relativ gross ist.
Also bin ich auf der Suche nach einem GPS Gerät und ich habe meine Zweifel, dass wir mehr als 2-3 Ortungen pro Monat machen, da der Junge sehr zuverlässig ist.
Den Gerätepreis für die einmalige Anschaffung finde ich so gerade an der Schmerzgrenze, wobei ich es eher bei 99 Euro sehen würde (rein psychologisch her). Ich finde die Größe super und es kann gut im Tornister versteckt werden. Der Junge darf es ruhig wissen. Auch ein Handy wollen wir ihm nicht mitgeben und eine Digitaluhr auch nicht.
Aber 10 Euro pro Monat sprengen jetzt das Budget. Klar kann ich bei dem geringen Ortungen besser eine GSM Pre-Paid Karte nehmen und pro Ortung bezahlen, aber wie gesagt: GSM nicht optimal.
Für unser Fälle wäre der Preis zwischen 3 und 5 Euro im Rahmen.

Viele Grüße
Dirk

docdawson
30.09.2010, 09:37
Die Ortung findet ja trotzdem durch GPS statt. Das wäre also kein Argument. Nur die Handhabung ist per SMS mehr schlecht als recht. Du musst den Tracker anrufen und die SMS die du bekommst dann auslesen und den Link bzw Koordinaten bei z.b. google Maps eingeben. D.h. im Ernstfall ist das relativ unpraktisch. Da möchte man ja den Tracker verfolgen können. Am Besten eine Person am Rechner koordiniert dann die andere Person per Handy im Auto/auf dem Fahrrad. Da ist das Portal schon wesentlich effektiver. Es sei denn du hast ein Handy, dass dir gleich die Koordinaten auf einer Karte anzeigt (das geht doch schon oder?).

Gruß
Doc

hwb0010
02.10.2010, 15:52
Hallo,
meine Frau und ich nutzen dieses Portal mit dem TK5000 zur Ortung der Mutter bzw. Schwiegermutter, die an Altersdemenz erkrankt ist.
Für diese Anwendung finde ich die € 10,- durchaus in Ordnung. Diese Kosten fallen nicht ins Gewicht, da SMS praktisch komplett entfallen. Die Kosten für SMS wären in unserem Falle sicherlich mehr als € 10,- im Monat.
Um den Kritikern gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen. (Elektronische Fussfessel, Einschränkung des Persönlichkeitsrechts usw.)
Meine Schwiegermutter empfindet dies als eine Wiedererlangung ihrer Eigenständigkeit und persönlichen Freiheit im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
Sie kann nun spazieren gehen wann sie will. Und dies ohne Angst, dass sie nicht mehr zurückfindet. Denn wir finden sie, wenn es eng wird. Und sie fordert sich bei diesen Spaziergängen selbst.
Grüsse.
Horst

docdawson
02.10.2010, 20:17
Es ist ja auch super, dass es viele gibt, die das Portal so oft nutzen, dass es sich lohnt. Und es ist super, dass der Tracker und das Portal solche Dinge wie in deinem Fall ermöglichen. Es gibt aber auch eben die Nutzer, die das Portal nur im Falle eines Diebstahls nutzen möchten. Da lohnt es sich einfach nicht.

chickendiver
09.06.2011, 20:40
Also auch bei mir ist es so, dass mich die 9,90 Euro im Monat abschrecken :eek:. Für die Hälfte des Preises hätte ich überhaupt kein Problem, das Tracking Portal zu nutzen. Aber 5 Euro sind nun halt mal 5 Euro und ich würde das nur zur Diebstahlsanalyse nutzen :(. Daher such ich mir gerade Alterntiven und bin am überlegen, das mit dem Mini Tracking Portal zu realisieren.