View Single Post
  #2  
Old 05.08.2009, 23:32
gelPsy gelPsy is offline
Neuer Benutzer
 
Join Date: 05.08.2009
Posts: 5
Default

@wilde-maus: Wie in diesem Thread schon erklärt, zeigt der Tracker genau das, was man zu diesem Zeitpunkt vom GPS erhält. Man KANN das programmiertechnisch glätten und filtern, muss man aber nicht. Die von dir angesprochenen Garmin-Empfänger glätten massiv, was zur allgemeinen Beruhigung unter der Kundschaft führt.

Eine meintewegen schaltbare Kundenberuhigungsfunktion täte ich auch als sinnvoll erachten, FALSCH sind die Koordinaten aber nicht - das ist GPS, nicht DGPS von der Marine. Das hat auch nichts mit SirfIII oder Sirf-Kex zu tun, die unterscheiden sich nicht in der Positioniergenauigkeit, sondern zumeist in Warm-/Kaltstartzeiten - d.h. der Zeit vom Einschalten bis zum ersten GPS-Fix.

Stellst Du Dich mit dem Tracker in die Steppe, bleibst Du auch problemlos unter 10m - ohne Filter. In einer Stadt gibt es Reflektionen und damit Mehrwegeausbreitung ohne Ende, das führt zwangsläufig zu solchen Ergebnissen.

Ohne Zweifel könnte man die Software verbessern, ohne Zweifel machen die Chinesen nicht alles was sie könnten. Genau deshalb sind die Dinger auch bezahlbar und es steht nicht Garmin drauf

.martin

P.S.: Wie im o.g. Thread schon beschrieben, haben wir ähnliche "Probleme" mit Garmin auch gemessen, teilweise sogar noch schlimmer. Garmin hat nämlich einen RIESENfehler in seiner Software: Wenn EGNOS/WAAS angeschaltet ist, aber (zum Beispiel durch Bäume oder Häuser) die ohnehin super flach reinkommenden Signale abgeschattet werden, sind die Ergebnisse NOCH schlimmer als ohne eingeschaltete Korrektur. Der Laie kann damit absolut nichts anfangen und wundert sich, warum er die tolle genauigkeit abschalten soll damit er trotzdem genauer wird Also das ist ein ganz heikles Thema und für den durchschnittlichen Benutzer eher nicht zu durchsteigen. Der Ausweg ist dann immer ganz einfach: Glätten, map matching, pfuschen - bis der Arzt kommt...äh.... bis der gemeine User denkt, dass es richtig genau ist. Dann kuckt er sich das zu Hause auf der grottig kalibrierten Google-Map an und ist glücklich...

Last edited by gelPsy; 05.08.2009 at 23:37.